Sind Sie gesund?

Welche Unterschiede bestehen für die menschliche Gesundheit bei Wirkungen des Schumann-10-Hz geomagnetischen Felds und bei Wirkung der 10-Hz-Pulsation der WLAN elektromagnetischen Strahlungen?

Ein Ausschnitt aus der Studie von Prof. Dr. Karl Hecht

„Da mir in den letzten Monaten diese Frage häufig gestellt wurde, möchte ich mit folgenden Ausführungen wissenschaftlich fundiert den bestehenden Informationsbedarf befriedigen. Kurz zusammengefasst lautet meine Antwort: Die Schumannwellen gewährleisten das Leben auf unserem Planeten, sie bestimmen tiefgreifend unser Gesundsein. Ohne Schumannwelle könnten wir nicht leben. Die 10-Hz-Pulsation der WLAN elektromagnetischen Strahlungen ist ein Impuls, aber keine Sinuswelle und sie stört alle Lebensprozesse, ist tiefreifend gesundheitsschädlich, weil damit analog zum Schmerzgedächtnis ein WLAN-Pulsations-Stressgedächtnis bei permanenter Langzeiteinwirkung ausgebildet werden kann. Das heißt, auch wenn WLAN abgeschaltet wird, ist dann der starke Stresseffekt gegenwärtig! Das ist eine ungeheuerliche Gefahr für die menschliche Gesundheit. Prinzipiell kann postuliert werden: Alle natürlichen EMF-Frequenzen unserer Umwelt Takten sich regulierend in die Informationsprozesse des menschlichen Gehirns ein. Alle anthropogenen, das bedeutet vom Mensch produzierten, technischen, EMF-Strahlungen, wirken in Abhängigkeit von der Einwirkungsdauer gesundheitsschädlich, ganz gleich mit welchen Frequenzen schwacher Intensität sie wirken. Zum besseren Verständnis werde ich meine nachfolgenden, detaillierten Ausführungen breiter anlegen. Alles Leben vollzieht sich in einer elektromagnetischen Umwelt. Alle Lebewesen sind elektromagnetisch determiniert. Die Bioelektrizität gewährleistet die Energie der Lebensprozesse. Gestörte Bioelektrizität bedeutet Krankheit. Verlust der Bioelektrizität bedeutet Tod.“

Quelle: https://faktencheck-mobilfunkstrahlung.de